Wandern in 2018: 200 Jahre F.W. Raiffeisen - wandern auf den Spuren des Sozialreformers

Im „Pferdezeitalter“ lebte der christliche Sozialreformer, der die Bedeutung von Infrastruktur für Waren- und Geldverkehr zum Wohl der regionalen Entwicklung im ländlichen Raum als Herausforderung erkannte und mit einem Genossenschaftsmodell darauf antwortete. Der Status Weltkulturerbe ist seinem Konzept zugesprochen. Im „digitalen Zeitalter“ sind sie eingeladen Wege zu gehen, die er ging.

Referentin:

Helga Seelbach, Diplom-Pädagogin

Kostenbeitrag:

ca. 300,00 € Doppelzimmer / 320,00 € Einzelzimmer
(kann sich noch geringfügig ändern)
inkl. Bahnanreise, Unterkunft, Verpflegung und Seminar. Nichtmitglieder zahlen 10,00 € mehr.