Wildbienen und Wespen

Nützlinge kennen und schützen – praktische Tipps für Ihren Garten

Was sind “Stechimmen”?
Die Stechimmen stellen eine Sektion innerhalb der Insektenordnung der Hautflügler dar, deren Weibchen einen (in mehreren Familien wieder rückgebildeten) Wehrstachel besitzen. Alle Stechimmen besitzen eine sogenannte “Wespentaille” und fast immer 12 oder 13 Fühlerglieder.

Wer gehört alles dazu? Neben der allgemein bekannten Honigbiene sowie etwa 550 in Deutschland vorkommenden Wildbienenarten (hierzu zählen auch die Hummeln!) gehören auch zahlreiche Wespenfamilien, wie etwa die Grabwespen, Goldwespen oder Faltenwespen, sowie die Ameisen zu der Gruppe der Stechimmen.

In Deutschland leben viele Hundert verschiedene Bienen- und Wespenarten. In diesem Vortrag werden diese Insektengruppen genauer vorgestellt, um ihre Biologie und ihre Rolle im Ökosystem besser zu verstehen. So haben Wildbienen als Bestäuber eine herausragende Rolle und Wespen fungieren als „natürliche Schädlingsbekämpfer“.

Mit einfachen Maßnahmen können im Garten Wildbienen und Wespen gefördert werden.
Es erwarten Sie viele praktische Tipps!

Referenten:
Bardo Petry Vorsitzender der NABU Ortsgruppe Bingen und Umgebung
Michael Markowski Dipl. Biologe, Mitarbeiter der NABU Ortsgruppe Bingen und Umgebung