Frühjahrsarbeitsbesprechung Kreisverband Bingen

Neuwahlen Vorstand

v.l. Frau Hattemer, Frau Hemmes, Frau Nehrbaß, Frau Schuck, Frau Sandra Lich, Frau Gemünde, Frau Ursula Lich, Frau Stritter, Frau Knewitz, Frau Weis

Der LandFrauenKreisverband Bingen traf sich zur Frühjahrsarbeitsbesprechung in Sprendlingen in der Wisberghalle. Die Vorsitzenden der 24 Ortsvereine und ihre Stellvertreterinnen konnten im 2015 auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Der LandFrauenKreisverband Bingen ist einer der vier Kreisverbände im
Rheinhessischen Verband, der sich aus den ehemaligen Kreisen Mainz, Alzey und Worms zusammensetzt. 24 Ortsvereine mit ca.1750 Mitgliedern sind im Kreis Bingen sehr aktiv.

So konnten mehr als 1000 Frauen auf viele interessante und informative sowie auch gesellige Veranstaltungen die vom Kreisverband organisiert waren zurückblicken. Zusätzlich fanden etliche Veranstaltungen im Rahmen des Rheinhessischen Verbandes statt.

Das Jahr fängt an mit der Auftaktveranstaltung „LandFrauenTag“ im Rahmen der Agrartage in Nieder Olm. Es folgten einige Frauenfrühstücke, an denen Volker Gallé referierte. Neben Kochvorträgen, die bei den LandFrauen natürlich nicht fehlen dürfen, fanden auch gesundheitliche Themen, Entspannung und Sturzprävention, Einkehrtage, ein Konzert in Ingelheim, Rheinhessische Pilgertouren, Vorträge (z.B. Pilgern auf dem Jakobsweg Camino del Notre mit Frau Dekanin Anette Stegmann), Kinobesuch „Honig im Kopf“, Besuch des des Arboretum in Wöllstein, Mehrtagesfahrt nach Bremen mit Besuch der Meyer-Werft in Papenburg, Rheinhessische Identität usw. statt.
Auch die moderne Technik fehlt nicht im Programm der LandFrauen z.B. Computerkurse, einen Arbeitskreis für Frauen in Planung und Politik steht auf dem Programm. Wir bilden Botschafterinnen für heimische Produkte aus und auch ein Projekt Naturpädagogik „Gartenkinder“ haben die LandFrauen ins Leben gerufen.

Auch stand dieses Jahr die Wahl eines neuen Vorstandes auf dem Programm. Die langjährige Kreisvorsitzende Gerlinde Gemünde stand noch einmal für 4 Jahre zur Verfügung.
Als Stellvertreterin wurde Gerlinde Stritter aus Ingelheim bestätigt. Die Kasse übernahm wieder Frau Ulla Lich aus Gau-Algesheim. Des weiteren wurden Frau Anja Hattemer, Frau Erika Hemmes, Frau Gabriele Knewitz und Frau Maria Weis in ihrem Amt als Beisitzerinnen bestätigt.
Neu in den Vorstand wurden Frau Nadine Nehrbaß, Frau Marlene Schuck und Frau Sandra Lich den den Vorstand gewählt. Der LandFrauenKreisverband Bingen kann stolz sein daß sich drei junge Frauen im Alter von 24 bis 34 Jahren bereit erklärt haben im Vorstand mit zuarbeiten.

Frau Nadine Nehrbaß begründete ihre Mitarbeit im Vorstand so: Es ist ihr wichtig, der Jugend von heute zu zeigen, dass die LandFrauen nicht altmodisch, langweilig und nur Ü70 sind, sondern Frauen jeden Alters, die motiviert, engagiert und kreativ sind. Sie möchte mit bestem Beispiel vorangehen. Auch in Groß Winternheim arbeitet sie bereits im Ortsvorstand mit.

Frau Marlene Schuck, ehemalige Rheinhessische Weinprinzessin, hat sich für den Kreisvorstand zur Wahl gestellt, weil sie Spaß daran hat sich für die LandFrauen nicht nur auf Ortsebene, sondern auch auf Kreisebene zu engagieren. Außerdem findet sie es toll, wie viele Angebote es gibt zur Weiterbildung und möchte vor allem bei der Findung neuer Angebote aktiv sein. Sie denkt, daß „Wir Nachwuchs-LandFrauen“ natürlich viel von den älteren Mitgliedern, aber auch diese viel Neues und Interessantes von den „Jungen“ lernen können.

Die LandFrauen bieten Frauen im ländlichen Bereich ein Programm, dass von Frauen für Frauen gemacht ist. Für Jung und Alt ist etwas dabei und die LandFrauen bieten weitaus mehr als nur Kochvorträge. Sie bewegen sich am Puls der Zeit und ihre Meinung ist bei politischen Entscheidungen gefragt. Sie selbst ist stark mit ihrem Heimatort verwurzelt und möchte sich für das Leben auf dem Land
einsetzen. So begründet Frau Sandra Lich, ehemalige Rheinhessische Weinprinzessin, ihr Engagement zur Kandidatur bei dem Kreisvorstand. Sie ist bereits auch im Ortsvorstand tätig.

Auf dem Programm 2016 stehen wieder einige interessante Themen. Zum Beispiel Mehrtagesfahrt ins Münsterland, Pilgertour, Fahrt zum Deutschen LandFrauentag nach Erfurt, Rhh. Identität nach Bingen und
vieles mehr. Thema eins ist natürlich auch 200 Jahre Rheinhessen.

Presseanfragen:

Gaby Schott
Otto-Lilienthal-Straße 4
55232 Alzey

Telefon +49 (0) 6731 / 951075-00
Fax +49 (0) 6731 / 951075-10
info@landfrauen-rheinhessen.de